OpenELEC auf Zotac ZBox ID34 installieren

Seit ein paar Jahren betreibe ich eine Zotac ZBox ID34 als HTPC im Wohnzimmer am LG-Fernseher. Auf der ZBox läuft Windows 7, im Wesentlichen schauen wir uns DVDs an, wofür wir inzwischen sehr gerne Kodi verwenden. Daneben nutzen wir VOD wie Maxdome oder Amazon Video sowie Zattoo fürs Internetfernsehen. Nachdem nun die Festplatte des Rechners plötzlich den Geist aufgab, stand nicht nur die Anschaffung neuer Hardware an, sondern mangels Backup (nicht schlimm, keine Daten drauf) auch eine Neuinstallation. Und die Gelegenheit habe ich genutzt, mit OpenELEC etwas Neues auszuprobieren.

An Kodi als Media Center wollte ich festhalten, und da ich von Kodibuntu gelesen hatte, einer Linux-Distribution mit vorkonfigurierten Media Center, wollte ich gerne eine Installation ohne Windows versuchen. Bei der Recherche bin ich über OpenELEC gestolpert, das auf Kodi basiert, aber noch weniger Ansprüche an die Hardware stellt.

Warum also das nicht mal ausprobieren?

Neue Festplatte: Samsung SSD

Zuallererst musst ich aber die Festplatte tauschen: in der ZBox war bisher eine 250GB-Platte verbaut. Der Platz war mehr als ausreichend, eigene Mediendaten hatte ich auf dem Rechner nie gespeichert. Im Hinblick auf Schnelligkeit entschied ich mich für eine SSD-Festplatte Samsung MZ-75E250B/EU EVO 850 mit ebenfalls 250 GB Plattenplatz.

Installation von OpenELEC

Die Installation von OpenELEC war nach Anleitung stressfrei. Ich habe das auf meinem Windows-Laptop ausgeführt:

  • Image herunterladen von http://openelec.tv/get-openelec (das Image nehmen .img.gz, nicht das Update-File .tar)
  • Disk-Image-Writer (Win32DiskImager) von Sourceforge laden und installieren
  • das heruntergeladene Image mit dem Image-Writer auf den USB-Stick schreiben

Danach wurde es etwas schwieriger, denn dann wollte ich die ZBox vom USB-Stick booten. Dran denken: Tastatur/Maus kommen in den USB-3-Slot, damit der USB-Stick in den USB-2-Anschluss kommt – nur über diesen Anschluss bootet der Rechner.

Die geführte Installation war unproblematisch, die neue Festplatte wird beschrieben, im Anschluss neu booten (USB-Stick entfernen).

OpenELEC startete danach erfreulich schnell (ein Hoch auf die SSD-Platte!), aber schnell war auch klar: es gibt Probleme mit dem Grafiktreiber. Da war ich wohl zu optimistisch, in der Tat, die ZBox hat einen NVidia-Grafikchip. OpenELEC empfiehlt dafür den NVidia-Legacy-Build. Also gut, nochmal von vorne:

  • Image herunterladen
  • auf den USB-Stick schreiben
  • neu booten vom USB-Stick
SSD deaktivieren unter "Hard Disk Drives", Boot-Reihenfolge so, dass auch HDD gebootet werden

SSD deaktivieren unter „Hard Disk Drives“, Boot-Reihenfolge so, dass auch HDD gebootet werden

Überraschung: die Box bootet weiterhin von der Festplatte, jetzt wo ein Betriebssystem drauf ist. Also ins BIOS und versucht die Boot-Reihenfolge umzustellen. Das ist aber nicht so einfach: entweder habe ich eine Tastatur angeschlossen oder den USB-Stick – beides gleichzeitig geht nicht, da die ZBox nur einen USB-2-Anschluss mitbringt. Und USB-3 funktioniert erst, wenn das Betriebssystem läuft.

 

Nach ein bisschen probieren hatte ich es raus:

  • mit ENTF ins BIOS gehen
  • Die SSD-Festplatte als Boot-Medium deaktivieren (im Menüpunkt „Hard Disk Drives“, siehe Foto)
  • Festplatten unter Boot Device Priority generell  zulassen (auch wenn in dem Moment keine angezeigt wird, da die SSD ja deaktiviert wurde)
  • Einstellungen unter CD/DVD-Drives sind egal

Änderungen speichern, die Tastatur und USB-Stick wieder tauschen, neu booten: Jetzt wird wieder vom USB-Stick geladen, der Installationsprozess geht von vorne los und nach wenigen Minuten ist das neue OpenELEC am Start!

Und der Rechner fährt wirklich in wenigen Sekunden hoch und Kodi läuft, fantastisch!

Nächstes Projekt

Mein nächstes Projekt: Dual-Boot mit WIndows und OpenELEC einrichten, denn so etwas wie Amazon Video oder Maxdome lässt sich (noch?) nicht über KODI ansehen…

 

Ein Gedanke zu „OpenELEC auf Zotac ZBox ID34 installieren

  1. Ingrassia José

    Hallo Joachim

    Ich habe auch eine Zotac Box mit Openelec drauf. Nun habe ich auf die neueste Version geupdatet. Das problem ist nun das das Menu viel langsamer geht als vorher! Das heisst ich muss zwei mal auf der Fernbedienung drücken wenn ich schnell durchs Menu will.
    Wie kann ich jetzt wieder auf die alte version zurück? Hart reset brachte nichts! Am besten die Festplatte löschen und Kodi neu aufsetzen. Mein Kodi läuft ohne Win!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.