Batteriewechsel Polar RS300X – einfache Lösung!

Ich schrieb vor einem Jahr schon davon, dass mich das Einschicken meiner Polar RS300X zum Austauschen des „Achilles-Armbands“ oder der Batterie gehörig nervt. Die Verkäufer im hiesigen Intersport-Geschäft sind zwar nett, aber dennoch habe ich dann mindestens zwei Wochen lang keinen geeigneten Laufcomputer.

Nachdem nun vorletzte Woche die Polar-Uhr sich mit „Batterie schwach“ meldetet, wurde ich unruhig.

Einschicken zu Polar nach Finnland?

Ich habe einen Start bei der Winterlaufserie in Rheinzabern geplant und versuche deshalb, noch ein paar Trainingskilometer vorher abzuspulen. Und das sehr gerne mit Polar-Feedback zu Geschwindigkeit und Puls.

Also jetzt noch schnell einschicken, damit die Uhr zum Rennen wieder da ist? Oder darauf hoffen, dass die Batterie noch wenige Wochen hält? Immerhin kam die Meldung nur, solange die Uhr kalt war und verschwand am Ende der Laufrunde wieder.

Polar empfiehtl das Einschicken zum Batteriewechsel, aber was habe ich davon? Was machen die mit der Uhr in Finnland? In Foren konnte ich lesen, dass das natürlich ein Garantiethema ist – auf Wasserdichtheit, Funktion etc. Und dann haben sie beim letzten Batterientausch auch das Armband getauscht – ohne Mehrkosten. Die Kosten für den Batterietausch waren mit 25 EUR dann aber auch nicht gerade ein Schnäppchen.

…oder beim Uhrmacher tauschen lassen?

Aber nachdem das Armband nun seit einem Jahr keine Probleme mehr macht (ziehe die Uhr nur noch zum Laufen an – ich weiß, ich laufe nicht häufig genug :)), ich gar nicht vor habe, die Uhr ins Wasser zu tauchen und die Garantie nach 3,5 Jahren nun auch erloschen ist: warum also nicht einfach in der Uhrenabteilung von Ka*stadt die Batterie tauschen lassen?

Gedacht, getan: dauerte 5 Minuten, kostete 10 EUR. Danach musste ich nur die Uhrzeit neu einstellen und meine Daten bestätigen (die Werte waren alle noch da) und alles war super!

Da hätte ich gestern gleich noch eine Runde laufen können, aber leider waren meine Laufklamotten noch feucht auf der Wäscheleine…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.